Wer übernimmt die Kosten der ambulanten Psychotherapie?

 

  1. Private Krankenversicherung
  2. Gesetzliche Krankenversicherung
  3. Beihilfe
  4. Berufsgenossenschaften
  5. Gesetzliche und private Unfallversicherungen
  6. Selbstzahler

 

1. Private Krankenversicherung (PKV)


Die Übernahme der Kosten durch die PKV ist meist problemlos möglich. Je nach Vertrag kann es dabei jedoch erhebliche Unterschiede geben. Manche Kassen sehen nur Basisleistungen vor, gelegentlich ist Psychotherapie als Leistung generell ausgeschlossen. Der Leistungsumfang unterscheidet sich je nach Tarif. Bei einigen Kassen muss nach 5 Sitzungen ein Therapieantrag für die Leistungszusage gestellt werden, bei anderen Kassen reicht die Rechnungsstellung durch den behandelnden Psychotherapeuten.
Erkundigen Sie sich deshalb bei Ihrer PKV über die Regelungen und Formalitäten bei der Inanspruchnahme einer Therapie durch einen approbierten Psychotherapeuten. Als privat versicherter Patient geht die Rechnung direkt an Sie und Sie reichen diese bei Ihrer Kasse ein.


2. Gesetzliche Krankenversicherung (GKV)


Bei gesetzlich krankenversicherten ist eine Kostenübernahme in einer privaten Praxis grundsätzlich möglich. Prinzipiell gibt es dafür zwei Möglichkeiten:

2.1 Das Kostenerstattungsverfahren

Beim Kostenerstattungsverfahren werden die Therapiekosten wie bei einem privat Versicherten in Rechnung gestellt und diese wird dann bei Ihrer Kasse zur Erstattung eingereicht.
Prinzipiell steht Ihnen die Wahl von privatärztlichen Praxen offen (dies erlaubt das Gesetz ausdrücklich). Sie brauchen jedoch vorab die Zustimmung Ihrer Krankenkasse. Eine solche Zustimmung kann erteilt werden, wenn "medizinische und soziale Gründe" dies rechtfertigen. Ein solcher Grund könnten z.B. unzumutbare Wartezeiten bei kassenzugelassenen Behandlern sein. Möglich wäre auch, dass Sie einen Psychotherapeuten mit einer speziellen Qualifikation aufsuchen möchten, welche in Ihrer Region sonst nicht vertreten ist. Hierbei sind Sie allerdings von der Entscheidung Ihrer Krankenkasse abhängig.
Wenn Sie das Kostenerstattungsverfahren gewählt haben ist es folglich unabdingbar, dass Sie vor dem Beginn der Therapie klären, ob Ihre GKV die Kosten einer privatärztlichen Behandlung in meiner Praxis übernimmt.

2.2 Ausnahmen aufgrund von Unterversorgung

In der Theorie ist die psychotherapeutische Versorgung in Deutschland sichergestellt, tatsächlich sind Sie jedoch meist mit langen Wartezeiten konfrontiert.
Wenn Sie Ihrer Krankenkasse nachweisen, dass Sie bei anderen Psychotherapeuten unzumutbar lange Wartezeiten in Kauf nehmen müssten, können Sie u.U. eine Behandlung bei einem privatärztlich tätigen Psychotherapeuten erstattet bekommen. Dies kann dann auch ohne Kostenerstattungsverfahren möglich sein. Aber auch hier sind Sie auf die Kulanz Ihrer gesetzlichen Kasse angewiesen. Rechtlich haben Sie zwar einen Anspruch auf angemessene Versorgung im Krankheitsfall, in der Praxis ist dies allerdings nicht immer einfach durchsetzbar.


3. Beihilfe


Die Therapiekosten werden durch die Beihilfe grundsätzlich erstattet. Sofern die Behandlung länger als 10 Sitzungen dauert, muss jedoch ein ausführlicher Antrag gestellt werden.


4. Berufsgenossenschaften (BG)


Eine BG übernimmt immer dann die Kosten der Behandlung, wenn der Behandlungsanlass die Folge eines Arbeitsunfalls darstellt. Unfälle auf dem Weg zur Arbeit oder ein tatsächlicher Arbeitsunfall und die psychische Verarbeitung dieser belastenden Erfahrung sind bei einer großen Zahl der von mir behandelten Patienten der Grund, warum die BG die Kosten trägt.


5. Gesetzliche und private Unfallversicherungen


Unfallversicherungen kommen als Kostenträger in Betracht, wenn der Behandlungsanlass z.B. die Folge eines Verkehrsunfalls ist, den der Unfallgegner verschuldet hat. Eine Kostenübernahme ist in solchen Fällen grundsätzlich möglich. Die gesetzliche Unfallversicherung ist Kostenträger z.B. bei Unfällen auf dem Schulweg oder bei der Ausübung ehrenamtlicher Tätigkeiten und in Vereinen.


6. Selbstzahler


Wenn Sie die Behandlungskosten für die ambulante Psychotherapie selber tragen, erstelle ich Ihnen gerne auf der Grundlage eines auf Sie abgestimmten Behandlungsplanes eine Kostenübersicht.